Freiwillige Feuerwehr Oberems
Freiwillige Feuerwehr        Oberems

Einsatzübersicht 2013

Nr:  Datum      Zeit       Einsatzstichwort          Ende  Alamierung per:

1     24.02.13   12:05    Hilfeleistung/Wasser          14:08   Melder/Sirene

2     13.05.13   23:13    Hilfeleistung/Gas               23:58   Führungsschleife

3     15.05.13   23:40    Brandmeldeanlage             00:15   Melder

4     27.05.13   15:06    Hilfeleistung/Wasser          15:58   Melder/Sirene

5     31.05.13   22:40    Hilfeleistg./ Baum auf Pkw  23:47   Melder 

6     20.06.13   18:43    Brandmeldeanlage             19:19   Melder

7     03.07.13   18:22    Alarmübung                      19:15    Melder 

8     06.07.13   19:50    Hilfeleistung/ Ölspur          20:38   Melder

9     10.07.13               Hilfeleistung nach VU                   Anfo. über Funk

10   16.07.13   16:37    Waldbrand                        18:27   Melder/Sirene

11   19.07.13   15:59    Waldbrand                        19:30   Melder/Sirene

12   21.07.13   18:11    Waldbrand                        20:09   Melder

13   10.09.13   10:48    Verkehrsunfall m.P-Klemm  16:20   Melder/Sirene

14   15.09.13   15:06    Waldbrand                        15:26   Melder/Sirene

15   24.09.13   18:40    Verkehrsunfall m.Motorrad  19:26   Melder

16   16.10.13   08:30    Verkehrsunfall B8 2 PKW     09:30   Melder/Sirene

17   23.12.13   13:35    Gartenfeuer                       14:00   Melder/Sirene

Zu Einsatz 17

 

Alamiert wurde aufgrund eines Gartenfeuers in Glashütten. Schon auf der Anfahrt der Feuerwehr Oberems nach Glashütten konnte Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um ein unangemeldetes Gartenfeuer. Es war kein Eingreifen unsererseits nötig.

 

Eingesetzte Kräfte: 9

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6

weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten, Feuerwehr Schloßborn

CG 23.12.2013

Zu Einsatz 16

Gegen 08:20 wurden wir über Melder und Sirene alarmiert wegen eines Verkehrsunfalles auf der Kreuzung der B8 nach Schloßborn. Wir rückten mit 3 Kräften aus. Ein PKW ist mit einem Kleintransporter kollidiert. Es gab 4 Verletzte. Ebenso an der Einsatzstelle waren die Wehren aus Glashütten und Schloßborn, meherer Rettungswagen, Notärzte, Polizei und Kreisbrandinspektor. Der Helikopter Christoph 2 konnte wieder abdrehen. Nach der Bergung der Verletzten und Reinigung der Straße konnte die B8 gegen 09:20 Uhr wieder freigegeben werden.

 

Eingesetzte Kräfte: 3

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6

weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten, Feuerwehr Schloßborn, mehrere RTW´s, KBI, NEF, Polizei, Rettungshubschrauber Christoph 2

Zu Einsatz 15

Alamiert wurde wir wegen eines Verkehrsunfalles mit einem Motorrad, auf der Landstraße zwischen Oberems und der Kittelhütte Der Rettungshubschraubers Christoph 2 landete auf der Wiese am Ortsausgang Oberems. Die Feuerwehr sperrte aus Sicherheitsgründen Kreuzung ab und brachte die Besatzung  zur Einsatzstelle. Als der Patient transportfähig war wurde erneut abgesperrt und das Verladen in den Huschrauber unterstützt. Die Sperrung dauerte bis nach dem Start von Christoph 2 an.

Leider gab es wieder einmal einen Verkehrsteilnehmer, der diese Maßnahmen nicht einsehen wollte. Er meinte über den Bürgersteig am quer stehenden MTF vorbeifahren zu müssen.

 

Eingesetzte Kräfte: 8

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, MTF

weitere Kräfte: Polizei, RTW, Rettungshubschrauber Christoph 2

CG 24.09.13 / UD 03.10.13

Zu Einsatz 14

 

Es handelte sich um ein kleines Bodenfeuer nahe der L 3023 welches mit der Kübelspritze schnell gelöscht werden konnte.

 

Eingesetzte Kräfte: 10

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6

Weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten, Feuerwehr Schloßborn

CG 15.09.2013

Zu Einsatz 13

 

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?key=standard_document_49574187&jmpage=1&type=v&rubrik=36082&jm=1&mediakey=fs/hessenschaukompakt1645/2013_09/130910170424_hsk_unfall_12496

 

 

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_49574187

 

Eingesetzte Kräfte: 3

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6

Weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten, Feuerwehr Schloßborn, Feuerwehr Bad Homburg, Polizei, mehrere RTW`s, NEF, Rettungshubschrauber Christoph 2, Rettungshubschrauber Christoph Rhein-Main, KBM, OLRD, LNA

CG 10.09.2013

Zu Einsatz 12

Alarmiert über Melder wurden Glashütten, Schloßborn und Oberems. Wir sollten allerdings zunächst im Gerätehaus bleiben. Als die Brandstelle lokalisiert war rückten wir mit 6 Einsatzkräften und dem LF8/6 ebenfalls aus. Der Brandherd war wieder am kleinen Feldberg unweit der beiden anderen. Dorthin verliefen zum Teil schlechte und steile Waldwege. Eine kleine Herausforderung für Fahrer und Fahrzeug. An der Einsatzstelle angekommen gaben wir unsere 600 Liter Wasser an die "Pumpstation" ab, fuhren durch den Wald nach Niederreifenberg um nachzutanken. Zwei Mann blieben an dieser Wasserversorgungsstelle zurück um weiteren Fahrzeugen beim Nachtanken zu helfen.
Zurück an der Einsatzstelle gaben wir das Wasser erneut ab und da war das Feuer bereits abgelöscht und es konnte abgebaut werden.
Nachdem wir unser Mannschaft in Niederrieifenberg wieder aufgenommen hatten ging es nach nach Schloßborn um die Fahrzeuge zu reinigen und mit neuen Schläuchen wieder einsatzfähig zu machen. Gegen 20:00 waren wir zurück in Oberems.

Eingesetzte Kräfte: 11

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, MTF

Weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten, Feuerwehr Schloßborn

UD 23.07.2013

Zu Einsatz 11

Alarmiert über Melder und Sirene für Glashütten, Schloßborn und Oberems, rückte unser LF8/6 mit 5 Mann aus, um einen Waldbrand zu finden und zu löschen. Die Rauchsäule, war von Oberems aus, in Richtung Zacken > kl. Feldberg zu sehen.
Bei der Anfahrt zum Bereitstellungsplatz, an der Tennohütte, konnten die Flammen in einer Schneise unweit des Roten Kreuzes entdeckt werden. Da wir als erste am Einsatzort eintrafen, diente unser LF8/6 als "Pumpstation" für die Mannschaften aus Glashütten, Schloßborn und Oberems. Die Wasserversorgung wurde sichergestellt durch abwechselndes Speisen aus den wasserführenden Fahrzeugen aus Glashütten und Schloßborn und dem Tanklöschfahrzeug aus Niederreifenberg. Diese mussten dann immer wieder zu Auftanken fahren.
Die ca. 60-80 qm Waldfläche konnten mit ca 23.000 Litern Wasser abgelöscht und so durchfeuchtet werden, dass ein erneutes Aufflammen ausgeschlossen werden konnte.
Nach den eigentlichen Löscharbeiten musste die Fahrzeuge wieder einsatzfähig gemacht werden. Dazu fuhren wir mit nach Schloßborn, wo wir unser LF8/6 mit frischen Schläuchen bestücken konnten. Weiterhin halfen wir den Kameraden eine große Menge verschmutzter Schläuche zu reinigen und zum Trocknen in den Schlauchturm zu hängen. Nach einem kuzem Tankstop in Glashütten, kamen wir um ca. 19:30 Uhr zurück in das Gerätehaus Oberems.

Eingesetzte Kräfte: 5

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6

Weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten, Feuerwehr Schloßborn, Feuerwehr Niederreifenberg

U.D.  20.07.2013

Zu Einsatz 10

Alamiert wurde aufgrund eines Waldbrandes in der nähe des Fuchstanzes. Gemeldet wurden 60 qm Bodenfeuer. An der Einsatzstelle angekommen nahmen wir mit der Feuerwehr Schloßborn die Löscharbeiten in Angriff und das LF 8/6 wurde für den Pendelverkehr zur Wasserförderung genutzt.

Einsatzkräfte: 9

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6

Weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten, Feuerwehr Schloßborn, Rettungshubschrauber Christoph 2, RTW

CG 17.07.13

Zu Einsatz 8

Ein Motorradfahrer befuhr die L 3450 in Richtung Wüstems und kam mit seiner Maschine von der Straße ab, gegen die Leitplanke. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und nahm die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf.

Einsatzkräfte: 5

Eingesetze Fahrzeuge: LF 8/6      

Weitere Kräfte: Polizei                                                                                                 CG 07.07.13

Zu Einsatz 6

Alarmiert durch die Brandmeldeanlage, konnte vor Ort glücklicherweise nur festgestellt werden, dass ein Rauchmelder durch übermäßigen Wasserdampf ausgelöst worden war.

Einsatzkräfte: 10

Eingesetze Fahrzeuge: LF 8/6, MTF

Weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten, Feuerwehr Schloßborn                                    CG 20.06.13

Zu Einsatz 5

Wir wurden zu einem Hilfeleistungseinsatz alamiert mit dem Stichwort: Baum auf PKW. An der Einsatzstelle angekommen wurde die Lage erkundet. Ein Baum ca. 20 m lang hatte ein PKW extrem beschätigt und versperrte Komplett die Straße. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, der Baum von einem Fachmann zerlegt und die Straße von uns gereinigt.

Einsatzkräfte: 9

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, MTF

CG 01.06.13

Zu Einsatz 4

Alamiert wurde aufgrund Wasser auf einer Terrasse, welches ins Haus einzudringen drohte. Vor Ort wurde die Lage erkundet. Auf der Terrasse hatte sich das Wasser auf eine höhe von ca. 25 cm angestaut. Es kam die Tauchpumpe und 2 C-Schläuche zum Einsatz. Die Tauchpumpe blieb auch nach Einsatzende noch vor Ort.

Eingesetzte Kräfte: 10

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, MTF                                                                                                                                            CG 27.05.13

Zu Einsatz 3

Alarmiert durch die Brandmeldeanlage, konnte vor Ort glücklicherweise nur festgestellt werden, dass ein Rauchmelder durch übermäßigen Wasserdampf ausgelöst worden war.

UD 16.05.13

Zu Einsatz 2

Wir wurden zu einem Gasaustritt alamiert. Alamiert wurde die Führungsschleife Oberems und Glashütten mit dem Messgerät.Vor Ort konnte mit dem Messgerät aus Glashütten aber kein Gasaustritt festgestellt werden. Der gerufene Schornsteinfeger konnte auch nichts feststellen. Ein Gasaustritt bestätigte sich nicht.

Eingesetzte Kräfte: 4

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6 

Weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten                                                                       CG 14.05.13

Zu Einsatz 1

Wir wurden zu einer Türöffnung alarmiert. Bewohnung bemerkten eine nasse Wand und vermuteten einen Wasserrohrbruch einer darüberliegenden Wohnung. Da der Wohnungsinhaber nicht zu Hause war, sollte die Wohnungstür durch die Feuerwehr geöffnet werden. Die Polizei war ebenfalls vor Ort. Es war nach einigen Telefonaten allerdings möglich einen Schlüssel der Wohnung zu beschaffen, den die Polizei umgehend abholte. Ein direkter Wasserrohrbruch bestätigte sich nicht.

EIngesetzte Kräfte: 12

EIngesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, MTF

Weitere Kräfte: Feuerwehr Glashütten, Polizei                                                              UD 22.04.13

   Letzter Einsatz:

 

22.05.2018

 

H1 - Straße überflutet

 

siehe Einsätze

 

Nächste Termine der Einsatzabteilung:

Wird geladen...

Nächster Termin des Vereinsvorstandes:

 

 

Mini-Feuerwehr

 

Nächster Termin am

          siehe Minifeuerwehr

Jugendfeuerwehr

 

Die Jugendfeuerwehr trifft sich jeden Mittwoch um 18:30 Uhr zur Übung.

(Nicht in den Ferien)

Besucher unserer Seite:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Oberems e.V.